Cape Town

The Mother City

Amazing Cape Town

Internship and Volunteering in South Africa

previous arrow
next arrow
Slider

Kapstadt erleben

Mit First Step Abroad nach Kapstadt !

* * *

Schule abgeschlossen? Fertig mit dem Studium oder es steht ein Auslandssemster/Praktikum an? Englischkenntnisse aufbessern? Einfach mal raus?
Da bist mit uns in Kapstadt genau richtig! Freiwilligenprojekte, Sprachkurse und Praktika in Kapstadt – gerne suchen wir für Dich das Passende heraus!

* * *

South African Kids

Leben und arbeiten in Kapstadt

Praktika | Freiwilligenarbeit | Sprachschule

Kapstadt

Kapstadt gehört ohne Zweifel zu einer der schönsten Städte der Welt und stellt für die Verwirklichung eines Auslandsaufenthaltes ein ideales Ziel dar. Ein perfektes Klima, traumhafte Sandstrände, Berge, ausgedehnte Weingebiete, angesagte Restaurants, Bars und Clubs sowie eine relaxtes Atmosphäre und ein aufgeschlossenes Publikum verleihen der Metropole ein ganz einzigartiges Flair. Mit ca. 4,5 Mio. Einwohnern ist die sogenannte „Mother City“ nach Johannesburg und Durban die 3. größte Stadt Südafrikas. Auch wenn Kapstadt zu einer der schönsten Städte der Welt zählt, zeigt sich doch auch die Kluft zwischen Arm und Reich. Noch immer lebt der Großteil der südafrikanischen Bevölkerung in Armut. Das Erbe der Apartheid konnte bis heute noch nicht vollständig überwunden werden, doch es wird nach wie vor versucht, die Versöhnungspolitik von Nelson Mandela fortzuführen und den sozialen Ungleichheiten entgegenzuwirken.

Charakteristisch für Kapstadt ist nicht nur der berühmte Tafelberg, der das Stadtbild prägt, sondern auch der relaxte Lebensstil der Einwohner Kapstadts. Direkt an zwei Ozeanen gelegen, dem Atlantischen und dem Indischen, bietet die Metropole ein vielseitiges Angebot an Sehenswürdigkeiten, Kultur, Sport und Abenteuer. Ob ein Tag am Strand, ein Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung oder in das Weingebiet, eine Wanderung auf den Tafelberg, ein Besuch bei der historische Gefängnisinsel Robben Island oder eine Shopping Tour durch die berühmten V&A Waterfront – die Fülle an Freizeitangeboten ist ausgesprochen abwechslungsreich und einzigartig!

Abenteurer kommen in Kapstadt ganz besonders auf Ihre Kosten – Käfigtauchen mit dem weißen Hai, Skydiving, Surfen, Kite-boarding, Abseiling, Bungee Jumping, Walbeobachtungen und vieles mehr steht zur Auswahl. Wer gerne die Big 5 (Löwe, Leopard, Buffalo, Nashorn und Elefant) sehen möchte, kann dies ganz in der Nähe der „Mother City“ in 2 Game Reserves  tun.

Ob im Sommer oder Winter - ein Aufenthalt in Kapstadt verspricht eine aufregende und unternehmungsreiche Zeit mit vielen unvergesslichen Erlebnissen.

Klima

Kapstadt, an der Südhalbkugel gelegen, ist bekannt für sein mediterranes Klima, mit warmen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern. In den Sommermonaten (November bis März) liegen die Tagestemperaturen zwischen 25 und 30 Grad-Celsius und es regnet relativ selten. Niederschläge konzentrieren sich auf die feucht kühlen Wintermonate (Mai bis September), jedoch sinken die Temperaturen kaum unter 7 Grad-Celsius und es herrscht daher auch im Winter ein relativ mildes Klima.

Im Januar und Februar weht ein oftmals warmer und sehr starker Süd-Ost-Wind, der für die markante Wolkenbildung am Tafelberg verantwortlich ist (hier spricht man dann von einer „Tischdecke über dem Tafelberg“). Die Wassertemperaturen des Atlantiks sind bedingt durch die kalte Meeresströmung sehr niedrig, sprich es ist eisig kalt. Angenehmere Wassertemperaturen findet man in der False Bay, wo sich der Einfluss des Indischen Ozeans bemerkbar macht. Die Wassertemperatur des Atlantiks ist selbst im Sommer kaum wärmer als 15 Grad-Celsius. Wer gerne baden möchte, sollte einen der vielen Strände in der False Bay im Osten der Kaphalbinsel besuchen,  wo die Wassertemperaturen  bei um die 20 Grad-Celsius liegen.

Sicherheit

In den Medien wird oft von hochgradigen Kriminalitätsraten und Überfällen in Südafrika berichtet. In der Tat kämpft Südafrika mit einer hohen Kriminalität, was vor allem auf die herrschende Armut und hohe Arbeitslosigkeit zurückzuführen ist. Oftmals wird die tatsächliche Situation in den Medien jedoch überspitzt und verallgemeinernd dargestellt. Die Tatsache, dass sich der Großteil der Kriminalität überwiegend auf die benachteiligten Stadtteile und Townships konzentriert, findet meist weniger Berücksichtigung.

Kapstadt ist in der Regel eine sichere und sehr freundliche Stadt, doch wie auch in jeder Großstadt sollte man hier vorsichtig sein und einige Grundregeln beachten. Kleinkriminalität in Form von Diebstahl, Autoeinbrüche, etc. ist aufgrund der herrschenden Armut ein weitverbreitetes Problem. Daher solltest Du darauf achten, nicht zu große Mengen an Bargeld mit Dir zu führen und diskret mit teuren Kameras, Handys, Schmuck, etc. umgehen. Auch solltest Du es vermeiden alleine an menschenleeren Orten herumzulaufen. Vor allem abends nach Einbruch der Dunkelheit solltest Du nur in einer Gruppe oder mit einem Taxi unterwegs sein. Ebenso ist es wichtig, keine Wertsachen im Auto sichtbar liegenzulassen und auch während der Fahrt die Türen verschlossen zu halten. Grundsätzlich sollte man weniger ängstlich, aber dafür sehr aufmerksam und achtsam sein, denn so kann man negative Situationen vermeiden und die Zeit in Kapstadt genießen.

Südafrika – Allgemeines

Die Republik Südafrika liegt an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents und umfasst ein Gebiet von etwa 1.219.912 km². Südafrikas angrenzenden Nachbarländer sind Namibia und Botswana im Nordwesten, Zimbabwe und Mosambik im Nordosten, Swaziland im Osten mit einer Grenzlinie zu Mosambik und das Königreich Lesotho – vollständig von Südafrika umschlossen – im Südosten. Des Weiteren grenzt Südafrika im Süden und Südosten an den Indischen Ozean und im Westen an den Atlantischen Ozean. Seit dem Ende der Apartheid ist das Land in die neun Provinzen Western Cape, Eastern Cape, KwaZulu-Natal, Northern Cape, Free State, North West, Gauteng, Mpumalanga und Limpopo unterteilt.

Die Landeshauptstadt ist Pretoria (Gauteng) und die drei größten Ballungszentren stellen die Städte Johannesburg, Durban und Kapstadt dar. Gemäß offiziellen Angaben des Amtes für Statistik wurde die Anzahl der Einwohner Südafrikas Mitte 2019 auf etwa 58,7 Millionen geschätzt. Von Seiten der Regierung erfolgt dabei eine Aufteilung der südafrikanischen Bevölkerung in die Kategorien Schwarze, Weiße, Coloureds und Inder/Asiaten. Die überwiegende Mehrheit mit ca. 79,6 Prozent stellt die schwarze Bevölkerung dar. Die weiße Bevölkerungsschicht befindet sich dagegen mit 9,1 Prozent in deutlicher Minderheit. Dies gilt gleichermaßen für Coloureds mit 8,9 Prozent und Inder/Asiaten mit 2,5 Prozent. Die schwarze Bevölkerung lässt sich in die weiteren ethnischen Gruppen der Zulu, Xhosa, Basotho, Venda, Tswana, Tsonga, Swazi und Ndebele unterteilen. Die Khoikhoi und San bilden zudem weitere kleine Bevölkerungsgruppen in Südafrika.

Die sprachliche Vielfalt des Landes zeigt sich u.a. daran, dass Südafrika elf offizielle Amtssprachen besitzt. Der Großteil der schwarzen Bevölkerung, insbesondere in den städtischen Gebieten ist multilingual und spricht meist neben der indigenen Sprache auch Englisch und/oder Afrikaans. Auch wenn die Anzahl der ursprünglich aus Großbritannien abstammenden Bevölkerung relativ gering ist, stellt Englisch die dominierende Sprache dar. Dies lässt sich einerseits auf pragmatische Gründe zurückführen, denn Englisch ist eine globale Sprache. Andererseits wurde die Sprachpolitik stark von politischen Ereignissen und Perioden, wie z. B. der britischen Kolonialzeit in Südafrika und die Mitgliedschaft des Landes im britischen Commonwealth, beeinflusst.

Highlights in Kapstadt und Umgebung

Kapstadt und seine Umgebung bietet ein so reichhaltiges Angebot, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Im Folgenden stellen wir Dir einige Highlights von Kapstadt und Umgebung vor. Gerne beraten wir Dich bei der Wahl und Durchführung verschiedener Tagestouren und bei Interesse kannst Du Ausflüge auch direkt über uns – teils zu besseren Preisen – buchen.

Tafelberg

Der Tafelberg (engl. Table Mountain) gehört ohne Zweifel zu einem der augenfälligsten und populärsten Attraktionen der Stadt. Er gilt als Kapstadts Wahrzeichen und ist Teil der Bergkette des Table Mountain National Park, die sich vom Signal Hill, über den Lions Head und die 12 Apostel bis zum Cape Point erstreckt.  

Besonders an sonnigen und wolkenfreien Tagen hat man eine erstklassige Aussicht auf die Innenstadt, die ehemalige Gefängnisinsel „Robben Island“, die Cape Flats, den Lions Head und auf vieles mehr.

Für Sportbegeisterte ist eine Wanderung auf den ca. 1080 Meter hohen Tafelberg ein absolutes Muss. Verschiedene Wanderwege führen Euch auf das Plateau. Aber Vorsicht – es gibt unterschiedliche Wege und bei der einen oder anderen Strecke ist zum Teil etwas klettern angesagt. Wichtig ist die Wanderung im Vorfeld gut zu planen und in einer Gruppe zu unternehmen und mit Fotoapparat, festen Schuhen, ausreichend Wasser und auf alle Fälle einem Mobiltelefon für den Notfall ausgerüstet zu sein.

Alternativ und für die weniger Wanderlustigen kommt man sehr bequem mit der Cable Car (Seilbahn) auf den Tafelberg. Da sich die Seilbahn langsam während der Auf- und Abfahrt dreht, kann man schon während der Fahrt tolle Aussichten genießen.

Lions Head

Neben dem Tafelberg befindet sich der Lions Head, der ebenso das Stadtbild von Kapstadt prägt und Teil des Table Mountain National Park formt. Die Spitze kann man über einen spiralförmigen Wanderweg in 1 – 1,5 Stunden erreichen. Die Wanderung auf den Lions Head bietet unvergessliche und sehr abwechslungsreiche Ausblicke und gehört unbedingt mit in die Freizeitplanung. Ein besonderes Highlight ist die Wanderungen auf den Lions Head bei Vollmond. An diesen Tagen versammeln sich häufig Gruppen, die am frühen Abend die Wanderung beginnen, die tolle Aussicht von der Spitze genießen und mit Taschenlampen den Rückweg antreten.

Die Strecke ist angenehm zu laufen, jedoch wird es im letzten Drittel etwas felsiger und steiler. Auch hier empfehlen wir die Wanderung in einer Gruppe zu unternehmen und feste Schuhe, ausreichend Wasser und ein Mobiltelefon dabei zu haben.

Picknick beim Signal Hill

Kapstadt bietet spektakuläre Sonnenuntergänge und dies kann man ganz hervoragend bei einem Picknick am Signal Hill, direkt neben dem Lions Head, beobachten. Der Signal Hill ist nicht nur für das Beobachten spektakulärer Sonnenuntergänge bekannt, sondern es hat sich eine alte Tradition erhalten - jeden Mittag (ausgenommen sonntags) wird um 12 Uhr die Noon Gun abgefeuert. Zum Signal Hill kommt man ganz einfach mit dem Auto oder Taxi/Uber. Die Anfahrt erfolgt über Kloof Nek, wo es am Kreisel rechts auf die Zufahrtsstraße geht (links geht es zum Tafelberg).

Waterfront

Die berühmte V&A Waterfront ist am Hafen gelegen und gehört zu einem der meistbesuchten Orte in Kapstadt und ist besonders zum Shoppen sehr beliebt. Bei der V&A Waterfront findest Du jedoch nicht nur eine große Auswahl an Geschäften und exklusiven Boutiquen, sondern auch ein Kino, ein Aquarium, eine Vielzahl an Restaurants und Cafés und vieles mehr. Wer Interesse hat kann an einer Hafenrundfahrt oder einer Sunset Cruise teilnehmen, einen Ausflug auf die ehemalige Gefängnisinsel „Robben Island“ machen oder einfach gemütlich über den Craft Market bummeln.

Botanischer Garten Kirstenbosch

Kapstadt und seine Umgebung bietet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und besonders Naturliebhaber kommen bestens auf ihre Kosten. Der botanische Garten in Kirstenbosch, unterhalb und an der Ostseite des Tafelbergs gelegen, gehört zu einem der schönsten Gärten weltweit und weist eine beeindruckende Artenvielfalt auf. Das besondere an dem botanischen Garten ist, dass ausschließlich Pflanzen aus der Region zu sehen sind. Ein Highlight des Parks sind die während der Sommermonate stattfindenden Open-Air Konzerte. In dieser Zeit findet jeden Sonntag ein Konzert statt, was man bei einem gemütlichen Picknick und mit fantastischer Kulisse genießen kann.

Kap der Guten Hoffnung - Cape Point

Das legendäre Kap der Guten Hoffnung bildet die südwestliche Spitze Afrikas und ist ebenfalls Teil des Table Mountain National Park. Als der portugiesische Seefahrer Bartolomeu Diás die südlichste Spitze Afrikas Ende des 15. Jahrhunderts erreichte, bezeichnete er die Küste als „Kap der Stürme“. Heute ist das Kap nicht nur durch seine Geschichte weltweit bekannt, sondern auch für seine außerordentlich reichen, vielfältigen und einzigartigen Tier-und Pflanzenarten. Ein Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung gehört zweifelsohne zu einem Muss während Deines Aufenthaltes in Kapstadt. Bereits die Fahrt zum Kap ist sehr eindrucksvoll und den Fotoapparat solltest Du auf jeden Fall parat haben. Von Kapstadt führt ein Teil der Fahrt zum Kap an der Küste entlang. Zu Empfehlen ist vor allem die Fahrt entlang des Chapman’s Peak, einer berühmten Küstenstraße mit atemberaubenden Aussichten. Am Kap gibt es verschiedene schöne Wanderwege, einer davon führt zu dem Leuchtturm, von wo aus man tolle Fotos machen kann. In der Regel trifft man am Kap auf weniger scheue Baboon-Familien (Pavian-Familien), denen man mit viel Vorsicht begegnen sollte. Ehe man sich versieht ist die eigene Tasche weg oder aber das Auto von Baboons belagert. Daher ist es ratsam die Türen geschlossen zu halten bzw. nicht unbeachtet geöffnet zu lassen und persönliche Gegenstände immer im Auge zu behalten. Auf Tafeln und Schildern wird des Weiteren darauf hingewiesen, Baboons nicht zu füttern.

Brillenpinguine am Boulders Beach

Auf dem Weg zu Kap und am Ortsausgang von Simons Town befindet sich der Strand Boulders Beach, wo die bekannte Brillenpinguin-Kolonie anzutreffen ist. Boulders Beach beherbergt etwa 3000 Brillenpinguine, die in unmittelbarer Nähe beobachtet werden können. Ein Zwischenstopp bei den Pinguinen lohnt sich allemal und auch hier solltest Du Deinen Fotoapparat zur Hand haben.

Camps Bay, Clifton und Llandudno

Camps Bay gehört zu einem der beliebtesten Touristenorte in Kapstadt, was u. a. auf die ideale Lage und Strandnähe zurückzuführen ist. Zwischen den 12 Aposteln und dem atlantischen Ozean gelegen, bietet Camps Bay erstklassige Restaurants, Bars und Shops, eine palmenumsäumte Promenade und weiße Sandstrände. Nur wenige Fahrminuten von der Innenstadt entfernt, bietet dieser exklusiv gelegene Stadtteil einen idealen Ort für einen Tag am Strand, einen Drink bei Sonnenuntergang in einer der trendigen Straßencafés oder für ein gemütliches Abendessen in einem Restaurant an der Promenade.

Weitere Hotspots für Strandliebhaber sind die Strände von den beiden exklusiven Vierteln Clifton und Llandudno. Clifton, zwischen Sea Point und Camps Bay gelegen, ist bekannt für seine 4 Strandabschnitte, wovon Clifton 4 der größte und beliebteste der 4 Abschnitte ist. Alternativ zu Camps Bay und Clifton gibt es noch den erstklassigen Strand von Llandudno, der insbesondere an windstillen Tagen sehr beliebt ist. Eine großartige Küstenstraße führt von Camps Bay in Richtung Hout Bay zu diesem wunderschönen und abgelegensten Strand von Kapstadt.

Winelands

Südafrika ist bekannt für seine erstklassigen Weine und seine traumhaften Weingebiete. Von der Innenstadt erreicht man in ca. 30 Minuten die Weinregion, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft. Die Universitätsstadt Stellenbosch ist eine der bekanntesten Städte in den Winelands und ist neben Kapstadt die zweitälteste Stadt in Südafrika. Hier findest Du nicht nur eine Vielzahl an Weingütern, die zur Weinprobe einladen, sondern auch eine historische, im kapholländischen und viktorianischen Baustil erhaltene Innenstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Von Stellenbosch erreicht man in Kürze auch die angrenzenden Weingebiete Somerset West und Paarl. Franschhoek ist eine weitere kleine Wein- und Gourmetstadt (etwa 15 Minuten von Stellenbosch und etwa 45 Minuten von Kapstadt entfernt), wo erstklassige Weinfarmen und exzellente Restaurants zu finden sind. Nicht zu vergessen sind die Weingüter in dem Constantia Valley. In einer großartigen Umgebung mit herrlicher Bergkulisse gelegen, rühmt sich das Constantia Valley mit bekannten Weingütern und dessen preisgekrönten Weinen.

Haitauchen

Eine der spektakulärsten und aufregendsten Sensationen in der Umgebung von Kapstadt ist das Tauchen mit dem weißen Hai. Haitauchen wird überwiegend in der Region um Gansbaai, etwa 120 Kilometer von Kapstadt entfernt, angeboten. Hierbei hast Du die Möglichkeit von einem Käfig aus den weißen Hai aus nächster und sicherer Nähe zu beobachten. Ein Tauchschein wird nicht benötigt, da der Käfig nicht allzu tief ins Wasser gelassen wird und auch geschnorchelt werden kann. Um den weißen Hai aus der Nähe zu sehen brauchst Du aber nicht unbedingt in den Käfig zu steigen, denn auch vom Boot aus kann man die Haie wunderbar beobachten. Um sicherzustellen, dass die Raubfische nicht verletzt und beeinträchtigt werden, wird das Haitauchen in Südafrika kontrolliert und bei der Wahl eines Anbieters solltet ihr unbedingt darauf achten, dass dieser auch eine entsprechende Lizenz zum Haitauchen hat. Gerne beraten wir Euch bei der Wahl eines anerkannten Veranstalters.

Märkte

Wer gerne über Märkte schlendert, sich für Arts und Craft Stände und eine große Auswahl an leckeren Essensständen interessiert, kommt in Kapstadt definitiv nicht zu kurz. Die Auswahl an Märkten ist vielfältig und das Angebot groß. Besonders populär ist die Old Biscuit Mill an Samstagen, der Bay Harbour Market in Hout Bay von Freitag bis Sonntag, der Oranjezicht Market bei der Waterfront Samstags und Sonntags, The Watershed an der Waterfont (täglich geöffnet)  und verschiedene Märkte auf Weinfarmen an Wochenenden.

Surfen und Kiteboarden

Südfrika ist ebenso beliebt unter Surfern und Kiteboardern. Ideale Surf- und Kiteboarding Bedingungen finden sich hier für Anfänger als auch für Profis. Während die Tableview/Blouberg Gegend aufgrund des Windes besonders beliebt für Kiteboarder ist, so ist die False Bay Gegend, insbesondere Muizenberg, besonders für Surf-Anfänger geeignet. Wer Interesse an einem Surfkurs hat, dem können wir auch hier gerne weiterhelfen und Surfkurse empfehlen und buchen.

  • Team Susanne

    Seit 2010 plaztieren wir erfolgreich und individuell Schulabgänger, Studenten, Berufseinsteiger, Berufstätige sowie Rentner in verschiedenen Freiwilligenprojekten, Unternehmen und einer der Top Sprachschulen in Kapstadt.
    Das Planen und Organisieren der Auslandsaufenthalte für unsere Teilnehmer und ihnen einen erfolgreichen und reibungslosen Start in einem neuen kulturellen Umfeld zu ermöglichen, ist für mich eine sehr bereichernde Aufgabe.

  • Team Oliver

    Kapstadt erfüllt mich mit seiner Vielfalt - habt teil an Natur, tollem Essen, Sport, Kultur und Spaß an seinen offenherzigen Menschen - ein Ort voller Energie lässt Dich zuhause fühlen

  • Team Theressa

    Freundliche Gesichter, aufgeschlossene Menschen, eine schöne Umgebung, fantastisches Wetter, gutes Essen und gute Stimmung. Wenn man in weniger als fünf Sekunden so viel Positives über eine Stadt sagen kann, dann ist das Kapstadt, meine Heimat.

    ...

Demo

Demo

Demo

Unser Service

  • Praktikum in Kapstadt


    Du hast bereits konkrete Vorstellungen zu Deinem Auslandsaufenthalt oder Du weisst bisher nur eins – Du möchtest gerne ins Ausland!
    Da bist Du bei uns an der richtigen Adresse.

  • Aufenthalt in Südafrika


    Wir bieten Dir einen individuellen Beratungs- und Vermittlungsservice für Freiwilligenprojekte, Praktika und Sprachkurse in Kapstadt an. Zudem sind wir Dir gerne bei Deinen Reiseplanung nach und innerhalb von Südafrika behilflich.

    ...

Du hast Fragen zu unseren Serviceleistungen? Dann kontaktiere uns einfach!

Kontakt